Publikation

'365 Tage'

Autorin: Renate Axt (Eitel-Axt)
Nachwort von Karl Krolow
Typografie und Grafik: Helmut Lortz
Veröffentlichung: 1972
GHL-Nr.: 36

Zum Inhalt

36 Gedichte. Unter anderem einige Puppen- und Kindergedichte.

Karl Krolow: "Auch hier sind Frag-Gedichte darunter, versteckte und offene Frage-Gedichte, deren Sorglosigkeit täuscht - eine Unbekümmertheit, die in Kümmernis, ja, in Isolation, in kindliche Einsamkeit umschlägt und die angebotene, wohldosierte Welt aus Kaspar, Dornröschenschatten und König Drosselbart, aus Mond auf Stelzen beiseite drängt, in einer einzigen Zeile, wie im folgenden kurzen Text:

"Eins zwei drei ich kenne Robinsons Insel Peterchens Mondfahrt im Märzen der Bauer Rotkäppchens Esskorb Donald Duck meine Mutter meinen Vater bitte kauft mir einen Hund"

Karl Krolow in: Nachwort

Leseprobe

" (...) Wenn ich denke
daß ich Ich sage
Weiß ich
daß ich Dich meine

Wenn ich Dich meine
weiß ich
daß ich Ich sage

Wenn ich aber falle
wenn ich falle
was ist dann (...) "
© 2006-2019 Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde e.V. / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Webdesign: WERLAND Darmstadt