Publikation

'Trinken ist das Herrlichste'

Autorin: Gabriele Wohmann
Veröffentlichung: 1963
GHL-Nr.: 7

Zum Inhalt

Erzählungen. Das Bändchen enthält die Texte:

  • Trinken ist das Herrlichste
  • Ein Rendezvous
  • Eine Zigarette, eine Zigarette
  • Endlich allein - endlich zu zwein
  • Nachmittag
  • In einem Dorf wie unserm
  • Aus den Ketten
  • Denk immer an heut nachmittag
  • Geradeaus nach Süden
  • Kastanienblatt
  • Der Herbstläufer
  • In der Veranda
  • Nichts Geringeres als Liebe
  • Theater
  • Alles zu seiner Zeit
  • Gerechtigkeit

Leseprobe

" (...) Vom Ende der Gasse herauf sahen sie einen dunklen Trupp kommen. Sie ging langsamer, plötzlich beklommen in dem kühlen fischigen Atem der maulaufsperrenden Häuser. Das blecherne Gejammer einer Glocke schlug in den Schacht, ohrfeigte die Mauern. Sie versuchte, sich gegen das eintönige Elend der Gasse zu wehren; sollte sie umkehren? War sie etwa dazu hergereist, um die Übellaunigkeit an einem anderen Platz ausfindig zu machen? Was ging sie das an: der Trauertrupp in seinem schleppenden, beleidigten Näherkommen, die schwarzgekleidete Frau, die aus einem der Hausmäuler auf die Straße getreten war und dort die Glocke mit zürnend weitausholenden Armbewegungen hin und her schwenkte, so daß die Klage unüberhörbar eindrang in den Alltag und ihn zwang teilzunehmen. Zwei Männer trugen die bahre aus der Tür und stellten sie auf die Straße vor die zwei Stufen, die ins Haus führten. (...) " - Aus: Endlich allein - endlich zu zwein, S. 31
© 2006-2019 Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde e.V. / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Webdesign: WERLAND Darmstadt