Autorenprofil

Ursula Sigismund

* 09.07.1912 (Danzig)   † 27.03.2004 (Weimar)

Über die Autorin

Sie schreibt seit ihrer frühen Jugend und veröffentlicht ihre Texte in Zeitungen und Zeitschriften. Beginn der Tätigkeit als Schriftstellerin nach ihrer Übersiedlung in die Bundesrepublik (1955). 1963 erhält sie den Deutschen Erzählerpreis für ihren Roman "Begrenzte Zeit". Sie zieht im gleichen Jahr nach Darmstadt. Viele Jahre ist sie Vorsitzende des Vereins ‚Literatur im Knast'.

Sie schrieb Romane und Erzählungen.

Publikationen

1970 · Grenzgänger - Roman
1971 · Immer geradeaus, Madame - Reiseerzählung
1974 · Gepäckaufbewahrung - Erzählungen und Kurzgeschichten (GHL 42)
1977 · Zarathustras Sippschaft - Roman
1981 · Montmartre - Das Leben Suzanne Valadons, der Mutter Utrillos
© 2006-2019 Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde e.V. / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Webdesign: WERLAND Darmstadt