Autorenprofil

Ludwig Fertig

* 28.06.1937 (Jugenheim a. d. Bergstraße)

Über den Autor

Nach Studium der Germanistik, Geschichte und Pädagogik 1965 Promotion mit einer Arbeit über "Der Adel im deutschen Roman des 18. und 19. Jahrhunderts.

2. Staatsprüfung für das höhere Lehramt an Gymnasien. Assistenzzeit an der Universität Frankfurt/Main. Seit 1971 Professor für Pädagogik an der Technischen Hochschule Darmstadt (heute Technische Universität).

Publikationen

1977 · Campes politische Erziehung - Eine Einführung in die Pädagogik der Aufklärung
1979 · Die Hofmeister - Ein Beitrag zur Geschichte des Lehrerstandes und der bürgerlichen Intelligenz
1984 · Zeitgeist und Erziehungskunst - Eine Einführung in die Kulturgeschichte der Erziehung in Deutschland von 1600 bis 1900
1993 · Vor-Leben - Bekenntnis und Erziehung bei Thomas Mann
1996 · Abends auf dem Helikon - Dichter und ihre Berufe von Lessing bis Kafka
1999 ☷ Herausgeber: Bildung in der Residenz - Texte zur Erziehungs- und Schulgeschichte Darmstadts 1600 - 1950
1990 · Jean Paul der Winkelschulhalter - aus der Reihe 'Poeten als Pädagogen'
1990 · Friedrich Hölderlin der Hofmeister - aus der Reihe 'Poeten als Pädagogen'
1991 · Johann Wolfgang von Goethe der Mentor - aus der Reihe 'Poeten als Pädagogen'
1991 · Christoph Martin Wieland der Weisheitslehrer - aus der Reihe 'Poeten als Pädagogen'
1991 · Johann Peter Hebel der Schulfreund - aus der Reihe 'Poeten als Pädagogen'
2006 · Sieben Tage mit Goethe oder Wie begegnet man einem Genie - erstes literarisches Werk
2004 · "Abderitismus" und "Kuhschnappelei" oder Das Genie in der Reichsstadt - Anmerkungen zu Schubart, Wieland und Jean Paul (GHL 107)
2005 · Leben und Werk eines Ruhelosen in: Alexander Büchner - ausgewählte Schriften (GHL 109)
2009 · Es wäre der Mühe wert zu untersuchen… - Wenck, Merck, Lichtenberg und die Pädagogik der Aufklärung (GHL 114)
© 2006-2019 Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde e.V. / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Webdesign: WERLAND Darmstadt