Autorenprofil

Alexander Büchner

* 25.10.1827 (Darmstadt)   † 7.3.1904 (Hannover)

Über den Autor

Bruder von Georg Büchner. Nach juristischen und literarischen Studien beginnt er eine juristische Laufbahn im hessischen Staatsdienst, wird jedoch ebenso literarisch aktiv. Aus dem Staatsdienst entlassen, strebt er eine literarische akademische Tätigkeit an. Nach kurzem Intermezzo als Privatdozent in Zürich wird er Lehrer in Valenciennes und in Caen. Nach dem Erwerb der französischen Staatsbürgerschaft erfolgt 1871 die Berufung als ‚Professeur de littérature étrangère' an die Universität Caen.

Publikationen

Unter seinen Publikationen nehmen einen besonderen Rang ein:
- Französische Literaturbilder aus dem Bereich de Aesthetik, seit der Renaissance bis auf unsere Zeit, Frankfurt /M. 1858
- Étude sur Lord Byron, Cherbourg 1874
- Das "tolle" Jahr. Vor, während und nach. Von einem der nicht mehr toll ist. Erinnerungen, Gießen 1900;

2005 · Ausgewählte Schriften - Mit einer Einleitung: "Leben und Werk eines Ruhelosen", herausgegeben von Ludwig Fertig (GHL 109)
© 2006-2019 Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde e.V. / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ
Webdesign: WERLAND Darmstadt