Inhalt:

Startseite

Über uns

Autoren

Publikationen

 Überblick

 Im Einzelnen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 

'Butzbacher Künstler-Interviews 2'


Herausgeber: Hans Joachim Müller
Veröffentlichung: 1981
GHL-Nr.: 062


Zum Inhalt
Der Herausgeber stellt den Interviews eine Würdigung des 1981 verstorbenen Darmstädter Oberbürgermeisters Heinz Winfried Sabais voran, dem die besondere Förderung des Interviewprojekts zu verdanken ist.

Folgende Künstler werden durch die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft befragt:
Albert Birkle, Günther Blau, Klaus Böttger, Barbara Bredow, Carl Cohnen, Hermann Glöckner, Joachim Heuer, Jürgen Schieferdecker, Helmut Schmidt-Kirstein, Max Uhlig, WP Eberhard Eggers, Otto Herbert Hajek, Richard Heß, Margarethe Keith, Paul Klose, Pierre Kröger, Dieter Kunerth, Helmut Lortz, Hans-Georg Rauch, Eleonora Rozanek, Hans Schorp-Pflumm, Johannes Schreiter, Fritz Schwarzbeck, Georg Siebert, Wolfgang Werkmeister.

 
Leseprobe
" (...) ARBEITSGEMEINSCHAFT:
Zentrales Thema Ihres Schaffens sind: Meer, Landschaft, auch Menschen, Stilleben.
Uns fällt auf, daß Sie sogenannte "engagierte Kunst" nicht gemacht haben. Gibt es dafür bestimmte Gründe?

WERKMEISTER:
Ja - "engagierte Kunst". Was ist das? Ich sehe da einen Widerspruch. Man meint damit fast ausschließlich inhaltlich engagierte Kunst, politische Dinge, für die man sich auf moralischem Hintergrund engagiert. Man will das dann mit Kunst machen, mit Kunst verkaufen. Beides zusammengenommen ist falsch. Denn man ist entweder für Kunst engagiert, oder man ist es nicht. Sonst sitzt der begriff Kunst auf dem Ganzen wie ein Zuckerhut oben drauf und ist ein unlauteres "Prädikat wertvoll". (...) "

© 2006-2018 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | Impressum