Inhalt:

Startseite

Über uns

Autoren

Publikationen

 Überblick

 Im Einzelnen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 

'Dantons Tod'


‚Dramatische Bilder aus Frankreichs Schreckensherrschaft'
Faksimile der Erstausgabe von 1835 mit Büchners Korrekturen
Autor: Georg Büchner
Mit einem Nachwort von Erich Zimmermann
Veröffentlichung: 1981
GHL-Nr.: 061


Zum Inhalt
Der Reprint gibt das in der heutigen Darmstädter Universitätsbibliothek aufbewahrte Exemplar von ‚Dantons Tod' mit Büchners eigenhändigen Korrekturen wieder. Erich Zimmermann, ehemals Direktor der damaligen Landes- und Hochschulbibliothek, setzt sich im Beitext mit der Textniederschrift, dem Erstdruck und mit der Druck- und Rezeptionsgeschichte auseinander, insbesondere aber auch mit den vielfachen Abweichungen von Büchners Manuskripttext, für die vielfach Karl Gutzkow verantwortlich zeichnete.

 
Leseprobe
" (...) Für die späteren Ausgaben von Dantons Tod nach 1835 bzw. die Werkausgaben Büchners wurden die Widmungsexemplare nicht herangezogen, ihr Vorhandensein blieb unbekannt. Als Ludwig Büchner 1850 die "Nachgelassenen Schriften" seines Bruders erstmalig herausgab, betonte er zwar: "Das Drama "Danton" wurde nach dem Manuskript vervollständigt und corrigirt". Dennoch behielt er die Mehrzahl der Abmilderungen und Auslassungen der Ausgabe von 1835 bei und vermehrte sie sogar durch seine eigene, seltsame Hinzufügung. Franzos geriet bei der Planung seiner neuausgabe in einen heftigen Konflikt mit Ludwig Büchner wegen des Abdrucks der anstößigen Stellen, die - lt. Büchner - "absolut nicht gedruckt werden dürfen, ohne Sie, die Firma und uns den heftigsten Vorwürfen auszusetzen." (...) "

© 2006-2017 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | Impressum