Inhalt:

Startseite

Über uns

Autoren

Publikationen

 Überblick

 Im Einzelnen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 

'Briefe und Karten von Friedrich Gundolf 1906 - 1931an Else Limmer-Leuchs'


Autor: Friedrich Gundolf
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Fritz Usinger
Veröffentlichung: 1972
GHL-Nr.: 037


Zum Inhalt
Die Texte der von Friedrich Gundolf an seine Freundin Else Limmer-Leuchs gerichteten Briefe und Postkarten dokumentieren anschaulich eine lebenslange Freundschaft.

 
Leseprobe
" (...) Wolfenschiessen 1907
An Frau Anna Leuchs

Liebe Frau Leuchs: Weil Sie so brav auf mein Unvermutetes geantwortet haben und wenn Sie nicht mehr vernehmlich brummeln und weil ich mich ausweinen möchte bei einer… denn es hat heute Geflügel bei Tisch gegeben, und ich war der letzte an der Reihe, und es blieb für mich nur noch der Bürzel, selig, übrig - schreibe ich Ihnen gleich, einen Tag, nachdem ich wieder in Wolfenschiessen angekommen bin und ohne dass ich mehr sagen könnte als: ich war in Lauterbrunnen, Wengen, Scheidegg, Eigergletscher, sah die Jungfrau und eine Menge schöner Alpen und wüstes Publikum, lauter Volks mit verbogenen Unterkiefern, aus denen, wie aus einer singenden, schlecht geölten Wurstmaschine, gehacktes Englisch vorquoll. Pfui Pfui - und müssen diese reisenden Englischweiber so scheusslich hässlich sein; zum Jammern, mit Brillen, und die Figur an der unrechten Stelle, wie verunglückte Bettstellen, und Unte3rlippen mit gedörrten Pflaumen und Augen voll wissenschaftlicher Gier. Ich heirate keine von dieser Sorte, aber die Gletscher trampeln sie einem ein und beschädigen die Landschaft und bringen einem falsche begriffe von der Liebe bei ...

Außerdem Franzosen und Berliner und Sachsen, die auf dem Brienzer See in ihrer angeborenen Sprache ihr Inneres enthüllen wie abgestandene Ziegenmilch, in die man zuviel Zucker und etwas Lysol und eine schmierige Kleiderbürste hat fallen lassen (...) "

© 2006-2017 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | Impressum