Inhalt:

Startseite

Über uns

Autoren

Publikationen

 Überblick

 Im Einzelnen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 

'Erbe und Auftrag'


Autor: Ludwig Engel
Veröffentlichung: 1971
GHL-Nr.: 032


Zum Inhalt
Otto von Bismarck - Rede zum hundertfünfzigsten Geburtstag

Rechtsordnung und Verwaltungsstruktur in ihrer Bedeutung für die Stadtplanung

Im Dienst des Friedens

Die demokratischen Strukturen im Europa von morgen

In memoriam Wilhelm Leuschner

 
Leseprobe
" (...) Der Dezentralismus als gesellschaftlich-politisches Lebens-, Ordnungs- und Strukturprinzip, als Instrument demokratischer Staatsgestaltung und als Moment des staatlichen Integrationsprozesses führt demgegenüber zu einem wohlgegliederten Staat, dessen Macht Grenzen gesetzt werden. Er führt zur Teilung der macht, zur Trennung der Gewalten, zur Machtbalance, zum Ausgleich der Kräfte, zur Freiheit, zur liberté. Der Dezentralismus verhindert den Missbrauch der Macht und ist der beste Garant der freiheitlichen Demokratie. Der Dezentralismus ist geeignet, die völlige Wendung des Staates zum Verwaltungsstaats zu verhindern und der wachsenden Macht der Bürokratie mitsamt ihren zentralen Mammutbehörden Schranken zu setzen. Vor uns steht Montesquieu. (...) " - Aus: Die demokratischen Strukturen im Europa von morgen, S. 55

© 2006-2017 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | Impressum