Inhalt:

Startseite

Über uns

Autoren

Publikationen

 Überblick

 Im Einzelnen

Veranstaltungen

Links

Kontakt




 
 

'Kurswechsel'


Erzählungen
Autor: Kurt Sigel
Veröffentlichung: 1968
GHL-Nr.: 024


Zum Inhalt
Der Band enthält die Erzählungen
- Yasminka
- Die Operation
- Der Attentäter
- Der Blöde
- Kurswechsel
- Die Indianerfalle
- Waren Sie schon mal im Kittchen?
- Ein verpfuschter Abend
- Ein Junge wie jeder andere
- Bericht der Sylvia M.
- Tag und Nacht

 
Leseprobe
" (...) Er hockte auf dem feuchten Steinboden seiner Zelle und lauschte den Morsezeichen. Noch kann er sie nicht entziffern, sie sind leise und sehr weit weg von ihm. Alles ist so weit weg von ihm. Da ist nur der Luftschacht in der Mauer: Ein schwacher Lichtstrahl zeichnet ein schmales Rechteck auf den Boden. Die Luft ist warm. Ein Sommerabend. Er sieht seine Mutter auf dem Balkon stehen. Sie wendet ihm ihr Gesicht zu, aber ihre Züge sind beschattet. Wenn er doch wenigstens ihre Stimme hören könnte. - Da sind wieder diese Morsezeichen. Sie werden lauter. Jetzt weiß er, es sind die Schritte des Postens draußen auf dem Gang. Sie kommen näher, vermischen sich mit dem ängstlichen Pochen seines Herzens. Und das Pochen schwillt an und erfüllt seine Zelle mit dem Dröhnen einer Glocke. Und da ist das fremde, widerliche Tier, aufgedunsene Tier über ihm. Es leckt ihm mit borstiger Zunge über die Lippen. Und seine Lippen brennen. Sein ganzer Körper brennt. Nun erkennt er das wütende, zu einer Grimasse verzerrte Gesicht des Soldaten. "Aufstehn!" sagt der Soldat. Er packt ihn am Arm und stößt ihn eine ausgetretene, dunkle Treppe hinauf. Er taumelt an dem Soldaten vorbei in ein Zimmer. Es ist ein großer, fast kahler Raum, ein Tisch, zwei Stühle, an der Wand eine schmutzige Landkarte. Hinter dem Tisch sitzt ein Offizier. Er lehnt sich zurück und lächelt,
- ein böses, eiskaltes Lächeln. (...) - Aus: Die Operation

© 2006-2017 Ges. Hess. Literaturfreunde e.V. | Impressum